Home / Regionalgruppen / Aachen

Gruppenfoto_2013
   
     

Aktuelles

Anlässlich des jährlichen UN-Welttoilettentags am 19.11. veranstaltete die Regionalgruppe Aachen mit einer Klasse 12 des Goethe Gymnasiums in Stolberg im Rheinland  einen dreistündigen Workshop zum Thema Sanitär- und Wasserversorgung und Hygiene. Der Workshop sollte dazu beitragen, das Thema Sanitärversorgung zu enttabuisieren und den Schülerinnen und Schülern auf praktische Weise vermitteln, welche Auswirkungen schlechte Sanitäranlagen auf Gesundheit, Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft haben.

Gruppenfoto

Als Einstieg wurde den 21 Schülerinnen und Schülern die Wichtigkeit und Alltäglichkeit von fehlender Hygiene - auch im deutschen Schulkontext - mit Hilfe einer speziellen Schwarzlicht-Crème für Hygieneaufklärung vermittelt. Nach einer Einführung in die Thematik der Defizite in der globalen Sanitärversorgung und der Motivation des UN-Welttoilettentags erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen die Themen technische Sanitärversorgung, globale Probleme der Wasserversorgung und die Herausforderungen im Bereich Hygiene - vor allem in Entwicklungsländern. Anschließend wurden praktische Anwendungsbeispiele behandelt: die Berechnung des virtuellen Wasserverbrauchs eines Schülers beim Frühstück, Design eines „First-Flush“-Device, Darstellung einer Trockentrenntoilette und deren Funktion und der Bau eines Tippy Taps (Handwasch-Stelle). Hierzu erstellten die Schülerinnen und Schüler Plakate zu den einzelnen Themen und stellten sie sich gegenseitig vor.

Wir danken ganz herzlich Herrn Pletsch (Lehrer am Goethe Gymnasium), der Klasse 12 (Sozialwissenschaften) als auch dem gesamten Goethe Gymnasium für die Unterstützung und die sehr gute Zusammenarbeit.

Diesen Freitag veranstaltet Ingenieure ohne Grenzen einen Bücherflohmarkt in der Aachener Innenstadt, bei dem die Bücher für ein Dankeschön in Form einer freiwilligen Spende mitgenommen werden können. Dank zahlreicher Bücherspenden haben wir eine große und bunte Auswahl an Lesematerial, sodass sicher für jeden etwas dabei ist.

Ihr findet unseren Bücherstand am

FREITAG, DEN 21.11. VON 11:00 - 17:00 UHR AM KUGELBRUNNEN IN AACHEN.

Wir freuen uns auf viele stöberfreudige Besucher und Leseratten, die unsere Aktion unterstützen!

Wie jedes Jahr organisiert die RWTH Aachen wieder ihre bekannte Wissenschaftsnacht. Im Laufe des Abends gibt es viele spannende Vorträge, Filmvorführungen und kabarettistische sowie musikalischen Beiträge, alle zum Thema Wissenschaft. Es ist etwas für alle Altersgruppen dabei. 

Auch dieses Jahr sind wir, die Aachener Regionalgruppe, wieder dabei. Die Bolivien-AG wird ihr Projekt “Bildung bleibt” mit einem interessanten Vortrag vorstellen. Der Vortrag findet um 23Uhr im Generali-Saal des SuperCs statt. Außerdem werden wir einen Stand haben an dem Sie sich über unsere anderen spannenden Aktivitäten informieren können.

Der Eintritt ist frei. Kommen Sie doch vorbei und genießen Sie einen lehrreichen und unterhaltsamen Abend.

Zum fünften Mal in Folge konnte die Regionalgruppe Aachen von Ingenieure ohne Grenzen mit ihrer VIP-Dixie-Toilette die Besucherinnen und Besucher des Haldern Pop Festivals begeistern und auf ihre Arbeit aufmerksam machen.

Haldern Bild

Schon von Weitem fiel den Festivalbesuchern die bunt geschmückte VIP-Dixie-Toilette ins Auge, die sich gegen eine Becherpfandspende zu einem sauberen und wohlriechendem Gang auf die Toilette anbot. Auch das erstmals aufgestellte Tippy-Tap (eine Low-Tech Lösung zum Händewaschen unter fließendem Wasser ohne Wasseranschluss) wurde im Laufe des Festivals eine beliebte Anlaufstelle, um sich die Hände zu waschen und die einfache Konstruktion für den heimischen Garten zu erproben.

Auch unser Stand war gut besucht. Neben interessierten Standbesuchern, die sich über den Verein und die laufenden Projekte informiert und Kontakt mit den anwesenden Mitgliedern geknüpft haben, konnte man auch stets eine Traube von Menschen beobachten, die sich begeistert an Knobelspielen, Buttons-Basteln und technischen Tüfteleien probierten oder darin, den mitgebrachten Solarkocher optimal nach dem (mal mehr, mal weniger vorhandenem...) optimalen Sonnenstand auszurichten, um einen Topf mit Wasser zum Kochen zu bringen.

Erstmalig konnten dieses Jahr auch engagierte PfandsammlerInnen der Ingenieure ohne Grenzen auf dem Campingplatz beobachtet werden, die den Festivalbesuchern gern den Weg zum Pfandautomaten im Supermarkt abnahmen; und an exponierten Stellen des Campingplatzes und am Eingang des Festivalgeländes aufgestellte Pfandtonnen und -kisten luden dazu ein, den Pfand unserem Pilotprojekt für den Bau eines Trenntoilettenmoduls in Sierra Leone zu spenden.

Bei diesem Projekt arbeitet die Regionalgruppe zusammen mit der vor Ort ansässigen Nichtregierungsorganisation MADAM am Bau von Trenntoiletten an einem Schul- und Ausbildungszentrum in Makali, einem Dorf im Herzen von Sierra Leone. Anfang des Jahres waren bereits zwei Mitglieder der Regionalgruppe in Makali, um gemeinsam mit MADAM und lokalen Handwerkern verschiedene Konstruktionsmöglichkeiten der Sanitäranlagen zu besprechen und sie zur Funktionsweise der Trenntoiletten und dem Hygienekreislauf zu schulen. Auch dieses Projekt von Ingenieure ohne Grenzen ist darauf bedacht, ein Bewusstsein für die Themen Sanitär und Hygiene zu schaffen und die Begünstigten bei allen Phasen des Projekts zu beteiligen, um die Akzeptanz und nachhaltige Wirkung des Projekts sicherzustellen.

Durch die engagierte Mithilfe der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auf dem Haldern Pop Festival und der großen Spendenbereitschaft der Festivalbesucher ist es der Regionalgruppe Aachen gelungen, 3400 € für das Projekt in Sierra Leone zu sammeln. Dafür danken wir allen Festivalbesuchern und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Foto von Thomas Hohenschue

Zu unserer großen Freude konnte das Projekt „Bildung Bleibt - Wissenstransfer und Umsetzungtechnischer Lösungen“ dieses Jahr den durch den Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachenverliehenen umWeltpreis gewinnen. Der Preis würdigt nachhaltige und zukunftsorientierteIdeen und länderübergreifende Projekte aus den Bereichen internationale Partnerschaften, Eine-Welt-Initiativen, sowie Projekte zur Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. Das Preisgeld von 1500 € kommt eben diesem Projekt zugute, das sich zur Zeit in der Implementierungsphase befindet.
„Bildung Bleibt“ ist dabei in erster Linie ein Bildungsprojekt und unterstützt die BerufsschuleSayarinapaj in Cochabamba bei ihrem Wunsch, ihren SchülernInnen eine praxisorientiertereAusbildung im Bereich alternativer Energien zu geben. Mit Hilfe von Ingenieure ohne Grenzenund unserer bolivianischen Partner-NGO Sodis sollen die SchülerInnen eine technische Lösung fürein Problem des Dorfs Taca Copa im bolivianischen Hochland erlernen und anschließend selbstumsetzen.
Die Preisverleihung fand am 05.08.2014 statt, wobei neben der Bekanntgabe des Gewinnersebenso das Knüpfen von neuen Kontakten in der Entwicklungszusammenarbeit im Vordergrund stand.

Hyperlink-Symbol Alle Meldungen anzeigen...

   

Herzlich Willkommen bei der Regionalgruppe Aachen

Die Regionalgruppe Aachen der Ingenieure ohne Grenzen wurde im November 2008 von Studierenden der RWTH Aachen gegründet. Mittlerweile arbeiten wir mit etwa 80 Personen in verschiedenen Arbeitsgruppen an der Umsetzung von ingenieurstechnischen Projekten in der Entwicklungszusammenarbeit.

Mehr erfahren Sie Hyperlink-Symbol hier

Kontakt:
Humboldt-Haus, Raum 107
Pontstraße 41, 52062 Aachen
aachen (at) ingenieure-ohne-grenzen.org
Hyperlink-Symbol weitere Ansprechpartner
Infoabend:
11. Dezember um 19:00 Uhr
Raum Z6, Audimax, neben Eingang Großer Hörsaal (AM)
Plenum:
11. Dezember um 20:00 Uhr
Seminarraum im 2. Obergeschoss des Humboldt-Hauses

Hyperlink-Symbol interner Bereich (eGroupware)

Projekte

Projekte der Regionalgruppe Aachen.

weitere Projekte finden Sie Hyperlink-Symbol hier

Videos

Bolivien: Bildung bleibt

In einem kurzen Beitrag stellen Isabel und Lukas von der Regionalgruppe Aachen das Projekt „Bildung bleibt“ in Bolivien vor.

Bolivien_Bildung bleibt_(Preview)

Hyperlink-Symbol weitere Videos

Presse

Aachener Zeitung, September 2014

In einem ausführlichen Artikel berichtete die Aachener Zeitung über die Ingenieure ohne Grenzen Challenge. Bei dieser nahmen sich Studenten den Problemen eines Mädcheninternats in Tansania an und entwickelten dafür Lösungen.

Aachener Zeitung, Juni 2014

Bereits zum fünften mal fand der Aachener Klimaparcours statt.

Hyperlink-Symbol mehr Pressemitteilungen

Unterstützer

Aixprocess

Bonding - Die Studenteninitiative

RelAix Networks GmbH

RWTH - International Office