Home / Regionalgruppen / Aachen / Aktuelles

Die Aachener waren dieses Jahr wieder gefragt, als es hieß „Radeln für ein gutes Klima“. Eine Kampagne, der sich die Ingenieure ohne Grenzen gerne anschlossen. Vom 9. bis zum 29. September sollten die Aachener ihre Autos zu Hause lassen und sich aufs Fahrrad schwingen. Jedes Team versuchte, so viele Kilometer wie möglich zu erradeln und dadurch Einwohner und Kommunalpolitiker für das Fahrradfahren und seine Vorteile zu sensibilisieren. Das Aachener Team von Ingenieure ohne Grenzen legte dabei gemeinsam fast 1.000 km zurück.

Die Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis findet jährlich überall in Deutschland statt: In über 200 Kommunen steigen die Bewohner 21 Tage lang bewusst auf ihr Fahrrad um und lassen das Auto so oft wie möglich in der Garage. Die meisten bleiben auch danach dabei.

Ehrenamt zum Anfassen, Angucken und Kennenlernen gab es am 6. Oktober 2013 in der Aachener Innenstadt anlässlich des Aktionstages „EhrenWert“ mit insgesamt 160 gemeinnützigen Vereinen. Mit dabei war auch in diesem Jahr wieder die Aachener Regionalgruppe von Ingenieure ohne Grenzen, die mit ihrem Infostand im Bereich Ursulinerstraße/Hartmannstraße (Nähe Elisengarten) interessierte Besucher über ihre Arbeit und aktuelle Projekte informierte. Wer es am 6. Oktober nicht zu den EhrenWert-Ständen geschafft hat, kann natürlich gerne in der wöchentlichen Infozeit, donnerstags zwischen 18 und 19 Uhr, im Humboldthaus, Raum 107, Pontstraße 41 vorbeischauen und sich dort weiter informieren lassen. Bis bald…

Scheckübergabe dm

Bei dem von der Deutschen UNESCO-Kommission und dm organisierten Wettbewerb Hyperlink-Symbol „Ideen Initiative Zukunft” hat die Aachener Regionalgruppe der Ingenieure ohne Grenzen mit dem Hyperlink-Symbol Projekt  zur Errichtung von Trenntoiletten in Kenia 1000€ gewonnen. Dieser Wettbewerb hat zum Ziel, Projekte und Initiativen zu unterstützen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft einsetzen. Frau Diehl, Filialleiterin des dm-Markts in der Adalbertstraße in Aachen, überreichte Viviane Adam und Ulrich Evers als Vertreter von Ingenieure ohne Grenzen am vergangenen Freitag die Teilnahmeurkunde des Wettbewerbs und einen Scheck über 1000€, außerdem hatten sie die Möglichkeit, das Projekt in Kenia im dm-Markt vorzustellen.

Ein besonderer Dank gilt der Filialleiterin Frau Diehl und ihrem Team für die hervorragende Zusammenarbeit und die tolle Unterstützung der Aachener Ingenieure ohne Grenzen!

Am 12.11.2010 findet die achte Wissenschaftsnacht mit dem Titel „5 vor 12“ an der RWTH Aachen statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird Wissenschaft in ungewöhnlicher Form zu ungewöhnlicher Zeit für alle Generationen auf unterhaltsame Art verständlich und greifbar präsentiert.

Dieses Jahr ist auch die RG Aachen mit dabei. Wir halten um 21:15 Uhr im Fo3 im Kármán Auditorium einen Vortrag über Ingenieure ohne Grenzen e.V., unsere Regionalgruppe und unser Projekt. Gleichzeitig wollen wir unser Publikum auf die globale Sanitärproblematik aufmerksam machen.

Wir freuen uns, wenn ihr vorbeischaut!

„Wie wohnt man anderswo? - Städteplanung und Infrastruktur in Entwicklungsländern“ , so lautet der Titel des Vortragsabends zu dem die Aachener Regionalgruppe von Ingenieure ohne Grenzen in Kooperation mit dem Eine Welt Forum Aachen e.V. am kommenden Dienstag, dem 26. Oktober, um 19:30 Uhr im Hörsaal VT, Wüllnerstraße 5 , alle Interessierten einlädt.

Prof. Rolf-Egon Westerheide vom Lehrstuhl und Institut für Städtebau und Landesplanung der RWTH Aachen wird in seinem Beitrag „Entwicklungslinien einer fruchtbaren Partnerschaft - Studenten bauen für Studenten“ über die Entwicklungszusammenarbeit aus architektonischer Sicht referieren.

In einem weiteren Vortrag wird Dr.-Ing. Wolfgang Kirchhof, Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen e.V., von einem langjährigen Wasserversorgungsprojekt in Ostindonesien und den damit verbundenen Herausforderungen berichten.

Es wird wieder belegte Brötchen und Getränke geben. Der Eintritt zum Vortragsabend ist wie immer frei.

Unter dem Motto "Stell Dich an! Damit 2.5 Milliarden nicht mehr warten müssen." unterstützt Ingenieure ohne Grenzen e.V. mit einer Toilettenschlange am Glaskubus in Aachen die "World's Longest Toilet Queue" -- eine Aktion von End Water Poverty, Water Supply and Sanitation Collaborative Council
(WSSCC) und Freshwater Action Network (FAN).
Stell auch DU Dich an -- in der längsten Toilettenschlange Aachens -- und setze ein Zeichen: Für die 2.5 Milliarden Menschen, die statt Toiletten nur Eimer, Plastiktüten oder den Busch hinter dem Haus haben. Für die über 4000 Kinder, die jeden Tag an vermeidbaren Durchfallerkrankungen sterben.
Sei mit dabei, wenn wir eine neue Bestmarke für die längste Aachener Toilettenschlange aufstellen! Am 22.03. um 16.30 Uhr am Glaskubus in Aachen -- damit das Warten für diese 2.5 Milliarden Menschen endlich ein Ende hat.
Setze Dich für sauberes Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene für alle ein. Denn jeder Mensch hat ein Recht auf sauberes Wasser und sanitäre Grundversorgung.
Weitere Infos findest Du hier:
Info Flyer:
Hyperlink-Symbol http://www.wash-united.org/wp-content/uploads/2010/03/100309_wltq_flyer_fin.pdf
Website World?s Longest Toilet Queue:
Hyperlink-Symbol http://www.worldtoiletqueue.org/eng/
Facebook:
Hyperlink-Symbol http://www.facebook.com/pages/The-Worlds-Longest-Toilet-Queue/118826206901
Twitter: Hyperlink-Symbol http://twitter.com/ToiletQueue/

Was ist der Weltwassertag?

Am Montag, den 22. März 2010 findet zum 18. der UN-Weltwassertag statt. Er wurde während der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Rio de Janeiro im Jahre 1992 ersonnen und fand 1993 erstmals statt. Staaten sind dazu eingeladen, die UN-Empfehlungen umzusetzen und Aktivitäten rund um das Thema Wasser stattfinden zu lassen.

Das Ziel des Weltwassertages ist es, die Kostbarkeit und den Wert dieses beschränkten Gutes in den Fokus zu rücken. Er will darauf aufmerksam zu machen, dass Wasser ein Grundbedürfnis eines jedes Menschen darstellt und aus diesem Grunde ein sorgsamer und verantwortlicher Umgang damit unerlässlich ist.

Wie trägt die Regionalgruppe Aachen zu diesem Thema bei?

Wir werden von ca. 14:00 bis 18:00 Uhr mit einem Informationsstand am "Glaskubus" in der Nähe des Elisenbrunnens (Peterstraße / Adalbertstraße) präsent sein. Wir möchten als Ingenieure ohne Grenzen natürlich unser aktuelles Projekt, den Hyperlink-Symbol Schultoilettenbau in Ukunda zur Schonung des dortigen Grundwassers in den Vordergrund stellen.

Wo gibt es weiterführende Informationen?

Sie können sich hier Hyperlink-Symbol www.weltwassertag.net sowie hier Hyperlink-Symbol www.worldwaterday.org wietergehend informieren.

Aktuelles der Regionalgruppe Aachen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31