Home / Regionalgruppen / Bochum

Gruppenfoto

 

Tombola und Bücherbasar für weitere Projekte

Ingenieure ohne Grenzen auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt 2014

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür! Die Weihnachtsmärkte öffnen ihre Tore zu den zahlreichen Leckereien und auch die Regionalgruppe Bochum war erneut mit einem eigenen Stand dabei. Dank der zahlreichen gesammelten Kontakte im letzten Jahr war der Weihnachtsmarktstand auch dieses Mal mit Preisen von unterschiedlichen lokalen Firmen, Restaurants, Veranstaltungshäusern und Sportvereinen für die Tombola gefüllt. Zwei Tage lang spendeten die Besucher großzügig für die zahlreichen Lose, sodass zum Abschluss 500 Euro an Spenden dabei herauskamen.

Nach der Tombola auf dem Weihnachtsmarkt folgte eine Woche später ein weiterer Bücherbasar der Regionalgruppe auf dem Campus der Ruhr-Universität. Da dieser nun in einem annähernd zwei Monatigen Rhythmus stattfindet und selbst die Universität dies mittlerweile bewirbt, kamen zahlreiche Besucher vorbei, um nochmal ein Schnäppchen für die Weihnachtszeit zu ergattern.  Auch hier konnten wir uns am Ende über Spendeneinnahmen von 500 Euro freuen und die restlichen Bücher wieder zufrieden einpacken.

Da sich unser Malawi-Projekt derzeit in der Aufbereitung der Erkundungsphase befindet und die Vorbereitungen für den Implementierungsantrag laufen, sammelte die Regionalgruppe dieses Mal nicht für das eigene Projekt, sondern für den gesamten Verein. Die ersten 500 Euro gingen an die Regionalgruppe Regensburg für das Forschungs- und Entwicklungsprojekt Hyperlink-Symbol Kleinst-Wasserkraftanalage WIL 250 . Weitere 250 Euro spendeten wir an die Regionalgruppe Köln für den Bau von Hyperlink-Symbol Trenntoiletten für eine Grundschule in Kamerun  und die restlichen 250 Euro an die Regionalgruppe Berlin für den Bau von Hyperlink-Symbol Zisternen in Tansania . Durch eine Weihnachtsaktion des VDI werden diese Spenden sogar verdoppelt, sodass es für alle Beteiligten ein gelungenes vorweihnachtliches Geschenk werden wird.

Impressionen vom Weihnachtsmarkt 2014 von Sie Hyperlink-Symbol hier!

Solarkocherbau bei der WissensNacht Ruhr 2014

Solarkocher Workshop - WissensNacht Ruhr - BMGmbH

Unter dem Motto „Abenteuer Klima“ wurde am 02. Oktober die erste WissensNacht Ruhr ausgerichtet. In den Städten Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Kamp-Lintfort konnten sich die Besucher mit spannenden Experimenten, Shows und Fachvorträgen über die aktuellen Forschungsthemen der regionalen Hochschulen zum Thema Klima vertraut machen. Dabei ging es vor allem darum, den Besuchern die aktuellen Fragestellungen der Forschungsgebiete näherzubringen:

Wie können wir Energie effizienter machen? Wie können wir klimafreundlicher wohnen, leben und arbeiten? Wie funktioniert klimafreundliche Mobilität in einer Metropolregion? Welches soziale Klima wünschen wir uns?

Mit dabei waren fünf Mitglieder der Regionalgruppe Bochum. Im Blue Square mitten in der Bochumer Innenstadt wollten wir verdeutlichen, mit welchen einfachen Mitteln man die Energie der Sonne zum Kochen nutzen und somit auf Gas, Strom und Feuer verzichten kann. Hierzu wurde aus Pappe, Rettungsfolie und Garn ein einfacher Solarkocher gebaut. Der Workshop entwickelte sich zu einem vollen Erfolg, denn jede Altersklasse von jung bis alt war von dem umweltschonenden Küchengadget begeistert und wollte es umgehend mit den nächsten Sonnenstrahlen im eigenen Garten testen.

Natürlich stand an diesem Abend nicht ausschließlich der Solarkocher im Fokus, sondern auch die aktuelle Lage des gegenwärtigen Projektes der Regionalgruppe in Malawi. Viele Besucher zeigten ein starkes Interesse an den Aufgaben und der Philosophie des Vereins, informierten sich über die Strukturen und über die vielen weltweiten Projekte von Ingenieure ohne Grenzen.

Impressionen vom Workshop finden Sie Hyperlink-Symbol hier!

Blog über die gesamte Malawi-Erkundungsreise

mwiblog-1-4

Dank der großzügigen Unterstützung unserer vielen Spender konnten wir uns ein eigenes Bild über die Lage im Dorf Chikhosi machen. Dabei haben die beiden Mitglieder der Regionalgruppe alles dokumentiert und in einem umfangreichen Blog für alle zum nachlesen zusammengefasst.

Hyperlink-Symbol Zum Blog.

Waffeln essen - für den guten Zweck

Und wieder sind wir einen Schritt näher in Richtung unseres Ziels gekommen, nämlich die Erkundungsreise unseres Projekts in Malawi durchzuführen! Hierzu haben wir am 29. März 2014 in der Kortumstraße in Bochum einen Info-Stand aufgebaut, um von dort aus Waffeln und Muffins gegen Spenden zu verteilen und Ingenieure ohne Grenzen in Bochum ein Stück weit bekannter zu machen.

 Inmitten der Samstäglichen Shopping-Touren haben sich viele Stadtbummler über unseren Verein informiert, eine Waffel gegessen und das schöne Wetter genossen. Dank vieler interessierter Vorbeilaufender, fleißig helfender Mitglieder, und generell einem sonnigen Tag konnten wir 410€ an Spenden für unser Projekt sammeln! Vielen Dank an alle Beteiligten!

Somit sind wir nun zu 80% auf dem Weg nach Malawi und freuen uns, unser erstes Projekt bald durchführen zu können. Das nächste Waffel-Event ist schon in Planung, und in der Zwischenzeit findet am 29. April 2014 unser nächster Hyperlink-Symbol Buchbasar  an der Uni in Bochum, vor dem KulturCafe, statt. Also: bis dahin!

Hyperlink-Symbol Zum Artikel.

Engagement des Monats

Hyperlink-Symbol Das Portal „Engagiert in NRW“  der Stiftung MITARBEIT zeichnet abwechselnd  gemeinnützige Organisationen oder Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen für ihre modellhaften und vorbildlichen Engagement-Projekte als „Engagement des Monats“ aus.

Für den Monat April 2014 fiel die Entscheidung auf das Projekt „Licht und Wasser für Schulen in Malawi“ der Regionalgruppe Bochum. Der Beitrag auf dem „Engagiert in NRW“-Portal ist über Hyperlink-Symbol diesen Link  erreichbar

Hyperlink-Symbol Zum Artikel.

Erster Buchbasar an der Ruhr-Universität

Am 04. Februar 2014 haben wir zum ersten Mal einen Buchbasar veranstaltet und damit Spenden für unser laufendes Projekt in Malawi generiert.

Schon seit Ende 2013 wurden in Freundeskreisen und Familien unserer Mitglieder fleißig Bücher gesammelt, ganz unter dem Motto: „Dein Buch für Bildung in Malawi“! Zusammen mit einer Sammelaktion Ende Januar vor der Verwaltung der Ruhr-Universität Bochum sind dabei knapp 2000 Bücher zusammengetragen worden. Vertreten waren alle Genres: Fachbücher, Romane, Thriller, Krimis, Science-Fiction, Fantasy, Kinderbücher, Kochbücher. Die vielfältige Buchauswahl wurde durch eine große Zahl von CDs, DVDs, BlueRays, Vinyls und sogar VHS-Kassetten erweitert.

Der Basar wurde Anfang Februar in den Räumlichkeiten des Kulturcafés an der Ruhr-Uni veranstaltet. Aufgrund des guten Wetters konnten die Bücher auf dem Außengelände präsentiert werden und dienten so gleichzeitig als Blickfang für Passanten der Unibrücke. Das Angebot wurde gut angenommen und einige hundert Bücher wechselten die Besitzer. Der Umsatz für die belief sich dementsprechend auf mehrere hundert Euro.

Deshalb und auch nicht zuletzt weil wir noch viele Bücher in unseren Lagern horten, soll der Buchbasar von nun an in regelmäßigen Abständen stattfinden. Wenn alles klappt, sind wir schon vor Sommer 2014 wieder in Uninähe mit vielen Büchern vertreten. Aktuelle Informationen zum jeweils nächsten geplanten Buchbasar sind auf unserer Regionalgruppenwebsite oder unter www.facebook.de/buchbasar zu finden.

Hyperlink-Symbol Zum Artikel.

Idee gegen Spende bei der GEA Heat Exchangers

Auf die Frage "Möchte Ihr Unternehmen unser Projekt finanziell unterstützen?" ist die Antwort meistens "Eher nicht". Denn eine Spende bringt einem Unternehmen oft wenige Vorteile, außer vielleicht einen guten Ruf.
Nicht jedoch im Fall der GEA Heat Exchangers. Sie bewies Ende des Jahres 2013 mit der Kampagne „Deine Idee für Ingenieure ohne Grenzen“, dass sogar ein Unternehmen durch solch eine Unterstützung profitieren kann. Das Konzept: simpel. Für jeden von Mitarbeitern in einem bestimmten Zeitraum eingereichten Verbesserungsvorschlag einen festen Betrag an Ingenieure ohne Grenzen e.V. spenden.
Das Resultat: win-win. Für GEA Heat Exchangers, da sie langfristig und nachhaltig interne Prozesse verbessern kann. Für Ingenieure ohne Grenzen e.V., da sie hierdurch einen großen Schritt in Richtung einer Licht- und Wasserversorgung für Schulkinder in Chikhosi, Malawi gehen können.

Es bleibt ein großes Dankeschön an alle, die bei dieser Aktion mitgewirkt haben!

Hyperlink-Symbol Zum Artikel.

 

Hyperlink-Symbol Alle Meldungen anzeigen.

 

Herzlich Willkommen bei der Regionalgruppe Bochum!

Die Regionalgruppe Bochum ist eine junge Gruppe aus Berufstätigen und Studierenden, die sich ehrenamtlich im Bereich der Entwicklungshilfe engagieren.

Zwar stehen bei unserer Tätigkeit ingenieurstechnische Problemstellungen und Lösungsansätze im Vordergrund, interdisziplinäres Arbeiten ist für uns aber unerlässlich. Daher sind alle Interessenten bei uns herzlich willkommen.

Mehr erfahren Sie Hyperlink-Symbol hier!

Den Blog zur Erkundung des aktuellen Malawi-Projektes finden Sie Hyperlink-Symbol hier!

Kontakt:

bochum (at) ingenieure-ohnre-grenzen.org

Ansprechparner  für Projekte, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising finden Sie Hyperlink-Symbol hier!

Offenes Treffen:

08. Januar um 18:00 Uhr  Ruhr-Universität Bochum           Gebäude IC, Raum 03/134

Buchbasar:

Februar 2015 von 10:00 bis 17:00 Uhr  Campus Ruhr-Universität Bochum      Direkt vor dem Kulturcafé

Weitere Termine finden Sie Hyperlink-Symbol hier!

 

 

Artikel in der Rubens, Ausgabe Nr. 182, November 2014

In der 182. Ausgabe der Universitätszeitung Rubens berichtet ein Mitglied der Regionalgruppe Bochum über die im September abgeschlossene Erkundung für das Malawi-Projekt. Dabei beschreibt Sebastian nicht nur seine Eindrücke über die Lage vor Ort, sondern geht auch auf konkrete Problemstellungen der Einheimischen im Dorf Chikhosi ein.

 

Artikel im Magazin "Bed and Breakfast", Ausgabe 29, April 2014
p_bild_04-14
In der 29. Ausgabe des AKAFÖ-Magazins "Bed & Breakfast" berichten zwei Mitglieder der Regionalgruppe Bochum über das aktuelle Malawi-Projekt sowie allgemein über den Verein Ingenieure ohne Grenzen e.V..