Ihre Spende hilft!

Previous Next

INTEGRATION

23.11.2017 // 21:29

Technischer Deutschkurs mit Geflüchteten in Freiburg

NEUE KURSSERIE AB JANUAR 2018!

In den letzten Jahres sind viele Geflüchtete nach Deutschland gekommen, um hier eine neue Heimat zu finden. Auch Ingenieure ohne Grenzen möchte dazu beitragen, diesen Menschen hier neue Perspektiven zu eröffnen. Ingenieure ohne Grenzen steht für erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit mit Partnern in Ländern des globalen Südens. Aufbauend auf den Erfahrungen dieses beiderseitigen Wissenstransfers wird ein Konzept zur Vereinigung sprachdidaktischer und interkultureller Aspekte entwickelt. Als Basis dienen technische Projekte mit kleinem und mittleren Umfang, die gemeinsam in Workshops erarbeitet und umgesetzt werden. Mit einem Deutschkurs mit dem Fokus auf technischem Fachvokabular wollen wir den Einstieg in den Job für Geflüchtete mit technischem Interesse oder auch einer Ausbildung in diesem Bereich erleichtern.


  • Status:  Erkundung Implementierung Evaluation Abgeschlossen
  • Standort: Freiburg
  • Spendenkürzel: INTEGRATION
  • Zielgruppe: Geflüchtete mit technischem Interesse/Vorkenntnis und Vorkenntnissen in der deutschen Sprache
  • Zeitraum: 05/2015 bis 12/2018
  • Partnerorganisation: Caritas Bildungswerk Freiburg, Fraunhofer Institut for solare Energiesysteme
  • Projektdatenblatt als PDF: PDF icon projektdatenblattintegration.pdf
  • Projektkategorien: 

Ihre Spende hilft - Spenden Sie jetzt für dieses Projekt!


Ausgangssituation

Zur Förderung der deutschen berufsbezogenen Sprache bei Geflüchteten gibt es in Freiburg zwar ein Angebot, allerdings ausnahmslos für Menschen mit geringen Vorkenntnissen in der Gastronomie, im Gesundheitswesen oder im Baugewerbe . Unter den Geflüchteten gibt es eine Vielzahl von Menschen mit hohem Schulabschluss und Vorkenntnissen (Ausbildung oder Studienabschluss) im technischen Bereich, die wir mit unserem Angebot ansprechen. Unser Deutschkurs bietet diesen Geflüchteten die Möglichkeit, fachspezifisches Vokabular im ingeniereurstechnischen Bereich zu erlernen und dadurch ihren Berufseinstieg in Deutschland zu erleichtern.  

Projektbeschreibung

Unser Projekt versucht auf diesen Bedarf zu reagieren. Unser Deutschkurs bietet diesen Geflüchteten die Möglichkeit, fachspezifisches Vokabular in Deutsch zu erlernen und dadurch ihren Berufseinstieg in Deutschland zu erleichtern. Der Kurs beinhaltet etwa 10 Unterrichtseinheiten zum Thema Energie, Umwelt und Technik. Pro Woche findet ein sprachlich und thematisch abgestimmter Deutschunterricht sowie eine technische Praxiseinheit statt. Der sprachliche Unterricht wird von einer qualifizierten LehrerIn (Fachgebiet „Deutsch als Fremdsprache“) gehalten und thematisch auf die Praxiseinheiten abgestimmt. Ehrenamtliche MitarbeiterInnen von Ingenieure ohne Grenzen führen die Praxiseinheiten durch. Alle Beteiligten sind qualifizierte PhysikerInnen und IngenieurInnen mit mehrjähriger Berufserfahrung, die jeweils fachlich abgestimmt den praktischen Unterricht leiten. Themen sind unter anderem: Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, nachhaltige Mobilität, Recycling und Müll, Wasserversorgung sowie eine breite Übersicht technischer Berufsbilder in Deutschland. Begleitend zum Kurs sollen die KursteilnehmerInnen durch Unternehmensbesichtigunen und Exkursionen einen ersten Einblick in den Arbeitsalltag gewinnen können.  

Dieses Projekt wird im Rahmen des Programms Integration heißt gemeinsam – Vielfalt. Sprache. Technik. umgesetzt.
Für dieses Programm benötigen wir noch Unterstützung und bedanken uns für Ihre Spende mit dem Spendenstichwort Integration!