Regionalgruppenübergreifendes Programmtreffen in Hannover

Ob für deutsche und nicht-deutsche Schüler*innen, zugewanderte Berufseinsteiger*innen oder Menschen, die  in ihrem Herkunftsland schon im Berufslebenstanden – ein vielfältiges Weiterbildungsangebot, ein gemeinsames Ziel: Integration fördern, und zwar gemeinsam.

Mit dieser Motivation trafen sich am 30. und 31. März 2019 in Hannvover Vertreter*innen des Integrationsprogramms und weitere an Thema und Ehrenamt Interessierte aus Aachen, Berlin, Bremen, Freiburg, Hannover, Köln und Moers. Beim ersten Treffen dieses Programms seit 2016 konnte sich das Team persönlich kennenlernen und inhaltlich und methodisch über die in den Regionalgruppen doch auch unterschiedlichen Weiterbildungskonzepte und -angebote austauschen.

Gemeinsam ist allen der Fokus auf Technik und interkulturellem Austausch. Bei dem Programmtreffen reflektierte die Gruppe hat über die Situation von Geflüchteten 2015/2016 und heute, stellte so das Projekt in einen gesellschaftlichen Kontext und erarbeitete eine gemeinsame Vision für die Zukunft. Inhalte und Formulierungen wurden kritisch hinterfragt und die Programmstruktur weiterentwickelt. Im Ergebnis ist der Weg für überregionalen Austausch geebnet und die Gruppen können gegenseitig von ihren Erfahrungen profitieren.

Voller Tatendrang reisen die Teilnehmenden am Sonntag nach einem langen Wochenende wieder ab.