Regionalgruppe Frankfurt

 

Willkommen bei der Regionalgruppe Frankfurt

rg-frankfurt

Über uns

Herzlich willkommen auf der Seite der Regionalgruppe Frankfurt des Ingenieure ohne Grenzen e.V.!

Falls Sie sich gerne näher informieren möchten oder an einer Mitarbeit interessiert sind, können Sie sich gerne an uns wenden. Kontaktinformationen finden Sie rechts auf dieser Seite.

Unsere Projekte

Uns kennenlernen und mitmachen

Interessenten sind herzlich zu unseren Einführungstreffen eingeladen, in denen wir den Verein Ingenieure ohne Grenzen e.V. vorstellen und darüber informieren, wie man sich in unserer Regionalgruppe einbringen könnte. 

Falls Sie sich gerne näher informieren möchten oder an einer Mitarbeit interessiert sind, kontaktieren Sie uns bitte unter:

frankfurt@ingenieure-ohne-grenzen.org

Darüber hinaus sind wir in der Region Frankfurt mehrmals im Jahr auch bei Veranstaltungen mit einem Informationsstand vertreten, an dem wir gern Fragen zum Verein und unseren Projekten beantworten. Wir würden uns freuen Sie dort zu sehen!

Zusätzlich nehmen Aktive unserer Gruppe an internen Workshops teil, um sich immer wieder weiterzubilden und mit anderen Regionalgruppen auszutauschen.

 

Regionalgruppentreffen

Ort: Frankfurt-Nied.
Zeit: Am ersten Mittwoch jeden Monats gegen 19:30 Uhr

 

Aktuelles aus der Regionalgruppe Frankfurt

 

rg-frankfurt_blog2

Juli 2018: Ingenieure ohne Grenzen e.V. beim Stadtfest Marburg

Zum wiederholten Mal schlossen sich verschiedene Regionalgruppen Hessens zusammen, um gemeinsam einen Info- und Mitmachstand auf dem Stadtfest 3 Tage Marburg zu betreuen. Neben Fotos und Berichten aus den Projekten der Regionalgruppen Darmstadt, Frankfurt und Gießen, die zu vielen interessanten Gesprächen mit unseren Besuchern führten, konnten diese sich am Brückenquiz und am Weltspiel versuchen. Für die ganz Kleinen gab es eine Bastelecke, in der verschiedene Tiere aus Papier gefaltet werden konnten und Kreisel aus Holz und Papierwindmühlen gebaut werden konnten.  Aus unserer Sicht war das Fest und unsere Beteiligung ein voller Erfolg und wir danken allen Besuchern für ihr Interesse an unserer Arbeit.

Millionen von Frauen und Mädchen werden davon abgehalten ihr volles Potential auszuschöpfen, da sie einmal im Monat ihre Arbeit oder die Schule nicht wahrnehmen können. Durch begrenzten oder gar keinen Zugang zu hygienischen Menstruationsprodukten und schlechten Sanitärinfrastrukturen sind sie während der Menstruation gezwungen, zu Hause zu bleiben und die Zeit abzusitzen.

Wir von Ingenieure ohne Grenzen möchten mit unserem Pilotprojekt „Water for Social Peace“ in der Tikar-Region von Kamerun diese Situation verbessern. Es sollen defekte Brunnen und Quellfassungen repariert und somit die Wasserqualität maßgeblich verbessert werden. Des Weiteren soll mit Schulungen das Hygienebewusstsein der Menschen vor Ort gestärkt werden.

Zurzeit steht das Projekt vor der Erkundung. Anfang nächsten Jahres wird ein Team ausreisen, das die aktuelle Situation der Brunnen und Quellfassungen untersucht, um das weitere Vorgehen planen zu können. Außerdem sollen mit den Personen vor Ort erste Hygieneschulungen durchgeführt werden, um die Hygienesituation in der Region schnellstmöglich zu verbessern. Das langfristige Ziel ist es unter anderem, die Frauen und Mädchen der Region in die Lage zu versetzen, unabhängig von ihrer Menstruation ihr Leben selbst bestimmen zu können.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, schauen Sie gerne auf unserer Webseite vorbei: www.ingenieure-ohne-grenzen.org/de/programme/wash-kamerun

RG Frankfurt blog-1

November 2018: Vorstellung unseres Projekts beim Lunchtime-Talk

Am 13.09.2018 folgten wir einer Einladung der Firma Arup am Standort Frankfurt um Ingenieure ohne Grenzen e.V. beim Lunchtime-Talk vorzustellen. Insgesamt etwa 30 Leute waren der Einladung gefolgt und informierten sich in der 45-minütigen Veranstaltung über unsere Arbeit und konkret über Ziele und Inhalte des Bangladesch-Projekts. In der der Präsentation anschließenden Diskussionsrunde wurden uns insbesondere weiterführende Fragen zu einer möglichen Zusammenarbeit mit der Regionalgruppe Frankfurt gestellt. Wie diese erfolgen könnte, ist nun Bestandteil der weiteren Projektplanung. Wir danken jedoch an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich dafür, dass wir unser Projekt und den Verein vorstellen durften. 

Kontakt

Ingenieure ohne Grenzen
Regionalgruppe Frankfurt
keine Postadresse vorhanden, Sie können uns aber gerne per E-Mail erreichen:

frankfurt@ingenieure-ohne-grenzen.org

Antje Bäcker

PR- und Fundraising-Koordinatorin

frankfurt_bjorn-schuhmann

Björn Schümann

Ansprechpartner RG Frankfurt