BGD-IOG03 - Erfolgreiche Erkundungsreise

Am 22. Februar 2019 sind wir nach einer 2-wöchigen Erkundungsreise wohlbehalten aus Bangladesch zurückgekehrt. Gemeinsam mit Vertretern von NETZ Bangladesch haben wir vor Ort fünf Schulen verschiedenen Typs besucht. Das Konzept der Anandalok-Schulen setzt dabei seinen Fokus auf ein angstfreies Lernen mit Freude und die Entwicklung der intellektuellen, physischen und sozialen Fähigkeiten. Die Schüler, denen wir begegneten, machten auf uns einen sehr motivierten und glücklichen Eindruck, so dass das Konzept aufzugehen scheint. Während der jeweils etwa 3 bis 6-stündigen Besuche konnten wir uns ein Bild des aktuellen technischen Stands machen und mit den Schulkomitees über die jeweiligen Bedarfe sprechen. Dabei bestätigte sich, dass eine kontinuierliche Stromversorgung insbesondere für die Bereitstellung von Licht, den Betrieb der Ventilatoren und für den schulischen Einsatz von Laptops benötigt wird. Die Schulkomitees, die aus Eltern, Lehrern und Dorfbewohner bestehen, zeigten ein hohes Interesse an der Lösungsfindung aktiv mitzuwirken.

Auch die lokalen Solarfirmen, die wir aufsuchten, um uns über ihr Leistungsspektrum zu informieren wirkten kompetent. Insbesondere wenn aus den während der Erkundung gesammelten Informationen das „Go“ für die Projektdurchführung folgt, ist es sehr hilfreich zu wissen, welche Firmen vor Ort das benötigte Know-how zum Aufbau der geplanten Anlagen haben. Aus den Gesprächen, die wir mit den verschiedenen Beteiligten geführt haben, ergaben sich viele neue Kontakte. Die Erfahrung aus anderen Projekten hat gezeigt, dass das persönliche Kennenlernen die zukünftige Kommunikation signifikant beschleunigen und vereinfachen kann.

In einem Erkundungsbericht werden wir nun alle Kenntnisse unserer Reise zusammenfügen. Wir hoffen, dass wir zeitnah die Zustimmung zur Projektdurchführung erhalten und nach gründlicher Vorbereitung und Planung im kommenden Jahr mit der Umsetzung vor Ort beginnen können.