Klein, ganz groß! // Small but great!

Als wir die Grundschule in Wanga besuchten, wurden wir von interessierten Kinderaugen beobachtet. Die Meinung der Schülerinnen und Schüler zu unseren Aktivitäten vor Ort ist uns wichtig. Und wir wollen ihr Leben und ihre Bedürfnisse besser kennenlernen und verstehen. Der 5-jährigen Dylan war so mutig und hat uns einen Einblick in seinen Alltag und seine Träume gegeben:

When we attended primary school in Wanga, we were watched by interested children's eyes. The opinion of the students about our activities on site is important to us. And we want to get to know and understand their life and needs better. The 5-year-old Dylan was brave and gave us an insight into his everyday life and dreams:

[deutsche Version weiter unten]

                                                                                            

My name is Dylan Tarrel.

I am 5 years old. I live in Wanga, a small village near one of the biggest lakes in Africa, Lake Victoria. I like drawing, playing with toy cars and singing. My hobbies are drawing simple diagrams, playing with my toy cars and playing with music instruments like a piano. What I don´t like is taking porridge and dirty clothes.

In my normal day during vacation: I wake up, clean my face, brush my teeth. Then take breakfast. I then got to play with my agemates. On days of worship (saturday) we go to church. On some days we go with my uncle Bisley to the lake to fetch water with the donkeys. When I´m not playing, my grandparents help me to study. I read and write. And also draw.

During school time, I wake up, get prepared for school and take tea. Then my grandmother takes me to school. From school, I take tea and snack then bathe, as I wait for supper.

What I like in Early Bird School are the desks, plastic chairs and our teachers. It could be better if the school is improved physivally so that we have a good learning environment. To learn better my wish is to be provided with more learning materials like wall charts, reading books, pens and more teachers. They can also put for us a goal playing ground.

My dream is to become an accountant like my uncle Bisley.

                                                                                            

Mein Name ist Dylan Tarrel.

Ich bin 5 Jahre alt. Ich lebe in Wanga, ein kleines Dorf nahe dem größten afrikanischen See, dem Victoriassee. Ich mag es, zu zeichnen, mit meinen Spielzeugautos zu spielen und zu singen. In meiner Freizeit zeichne ich einfache Diagramme, spiele mit meinen Spielzeugautos und spiele auf Musikinstrumenten, z.B. mit einem Piano. Was ich nicht mag ist Porridge essen und dreckige Kleidung.

Mein normaler Tag während der Ferien: Ich wache auf, wasche mein Gesicht, putze mir meine Zähne. Dann esse ich Frühstück. Danach gehe ich mit meinen Freundinnen und Freunden spielen. An heiligen Tagen (Samstag) gehen wir in die Kirche. An anderen Tagen gehen wir mit meinem Onkel Bisley zum See und holen Wasser mit den Eseln. Wenn ich nicht spielen bin, helfen mir meine Großeltern lesen und schreiben zu lernen. Und auch zeichnen.

In der Schulzeit wache ich auf, bereite mich auf die Schule vor und trinke Tee. Dann bringt mich meine Großmutter zur Schule. Zurück von der Schule, trinke ich Tee und esse eine Kleinigkeit. Dann bade ich, während ich auf das Abendessen warte.

Was ich an der Early Bird Schule mag, sind die Tische, die Plastikstühle und unsere Lehrenden. Es könnte besser sein, wenn unser Schulgebäude verbessert wird, so dass wir eine gute Lernumgebung haben. Zum besseren Lernen wünsche ich mir, dass wir mit mehr Lehrmaterialien, wie Tafeln, Lesebüchern und Stiften, ausgestattet werden und mehr Lehrende bekommen. Es kann uns auch gerne ein Fußballplatz gebaut werden.

Mein Traum ist es, ein Buchhalter wie mein Onkel Bisley zu werden.