Fockebergmarkt 2020 // Fockeberg market 2020

[English version below]

 

Dieses Jahr ist alles anders. So musste auch das beliebte Seifenkistenrennen zum Fockebergfest ausgesetzt werden. Dafür gab es einen kleinen Fockebergmarkt mit Abstand und Masken. Statt an unserer pfiffigen Seifenkiste zu schrauben, haben wir also ein erweitertes Standkonzept entwickelt. Es sollte für Groß und Klein interessant sein, über unsere derzeitige Zusammenarbeit mit dem Early Bird Education Centre in Kenia berichten und auch unseren Verein bzw. unsere Regionalgruppe vorstellen.

Mit zahlreichen Bildern, Entwürfen, Modellen und Erläuterungstexten haben wir den aktuellen Stand unseres Projektes zum Bestaunen dargestellt. Gleichzeitig waren einige von unseren Mitgliedern vor Ort und standen für alle Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Nicht nur zur kleinen Ausstellung gab es Anregungen, auch zum Verein und zum möglichen Engagement gab es einige neugierige Interessent.innen.

Und während die Unterhaltungen liefen, konnten sich die jung gebliebenen am Nebentisch im Papierflieger bauen probieren. Welcher sauste wohl am weitesten? Neben sehr flugtauglichen Modellen entstanden auch zahlreiche kreative Varianten, sodass jeder glücklich nach Hause fliegen konnte.

Wasserratten kamen ebenfalls auf ihre Kosten. Da wir in Kenia neben dem Schulbau auch die Wasserversorgung und -aufbereitung im Blick haben, wollten wir einmal darstellen, wie es funktioniert, verunreinigtes Wasser sauber zu bekommen. Dafür haben wir einige Materialien, wie Flaschen, Stoffe, Strick, Kies in verschiedenen Größen, Sand und Kohle besorgt. Daraus wurden dann höchst motiviert von Mädchen und Jungen Wasserfilter geplant, zusammengeschichtet und anschließend getestet.

Als kleines Trostpflaster für die ausgefallene Challenge, konnten wir in einem Wettbewerb eine erfundene Seifenkiste zeichnen und auf der Bühne des Fockebergmarktes zusammen mit unserer Vereinsarbeit vorstellen. Zudem konnten wir Spenden für unser Projekt, Erfahrungen und neue Ideen sammeln. In den nächsten Monaten wollen wir diese weiter ausarbeiten und im kommenden Jahr umsetzen.

 

***

 

This year, everything is different. The popular soapbox derby at the Fockeberg was canceled. Instead, there was a small market keeping distance and using masks. Thus, we developed a new innovative concept for our market stall instead of construct a soapbox. The aim was to arouse everyone’s interest in the current status of our cooperation with the Early Bird Center in Kenya. Also, we informed about our NGO in general and the regional group.

With numerous pictures, designs, models and explanatory texts, we have presented the status of our project. At the same time, several of our members were on site to answer all questions and discuss with interested people. On the one hand, there were suggestions for our small exhibition. On the other hand, were asked many questions about the organization and the involvement in our projects.

While the conversations were ongoing, the ones young at heart were building paper planes next by. Which one flew the furthest? In addition to very airworthy planes, several quite creative versions were build. Thus, everyone could “fly” home happily.

Since we are not only focusing on the rebuilding of the school, but are tackling the water supply and cleaning in the Kenyan village, those who love water, were also addressed. Therefore, we were demonstrating, how to purify contaminated water. Thus, we used some materials like bottles, cloth, rope, gravel in different sizes, sand and coal. Very motivated girls and boys were planning water filters, stacking them together and testing them in the end.

As a little consolation for the normal challenge, we were drawing an invented soap box and presented the sketch and our organization on the stage of the Fockeberg market. We were also able to collect donations for our project, experience and new ideas. These ideas, we will develop further in the next month to implement them in the next year.

 

11.2020 / Diana, Sarah, Marie, Katja