Vorstellung der Projektgruppe

RG_Berlin_Energiegruppe_Gruppentreffen

Vorstellung der Projektgruppe

Im Zeitraum um den Jahreswechsel herum haben wir uns als Energiegruppe nach einer spannenden Projektfindungsphase endlich auf ein Projekt festlegen können. Nach mehreren Treffen und einer ausführlichen Pro- und Contra Diskussion ist die Entscheidung auf ein Projekt zur Unterstützung der Errichtung eines Jugendweiterbildungscamps im Hochland von Tansania gefallen. Zusammen mit dem Projektpartner PASEP (People's Alliance for Social and Environmental Protection) wollen wir das Projektziel bis Anfang 2023 umsetzen. Das bedeutet im Detail zum einen den Aufbau einer effektiven Feldbewässerung durch PV-Pumpensysteme, sowie zum anderen, die Elektrifizierung von Unterkünften für ein Jugendweiterbildungscamp umzusetzen. Das Jugendweiterbildungscamp befindet sich im Lupila Ward, welches zum Makete Distrikt von Tansania gehört. Auf Grund der abgelegenen Lage ist unser Projekt im Programm „Infrastruktur für ländlichen Gemeinden“ angesiedelt. 

In der Projektinitialisierungsphase haben wir einen internen Grundlagenworkshop zum Thema Wirkung abgehalten, um uns als Projektgruppe eine Orientierung und Fokussierung auf die wesentlichen Themen zu geben. Dabei sind wir auf sämtliche Problemstellungen zu der Arbeit und Auswirkung des Projektes eingegangen und haben in einem weiteren Treffen einen Lösungsbaum zu dem aufgezeigten Problembaum erstellt. 

Aktuell steht die Erkundungsreise dicht vor der Tür und im Fokus unserer Arbeit. Leider kann diese nur remote aus der Ferne und nicht vor Ort stattfinden. Um die Erkundung trotzdem erfolgreich durchführen zu können sind wir im engen Austausch mit dem Projektpartner PASEP und einem Ingenieur aus dem Wasserbereich, der uns bei der technischen Erkundung in Lupila unterstützen wird. In der Technikgruppe werden die Fragestellungen rund um die Möglichkeiten einer Realisierung des Projektziels erarbeitet. Unser Ziel ist es jede Eventualität aller möglichen Techniken vor der Erkundung herauszuarbeiten, um bei der Erkundung selbst zu identifizieren, welcher Ansatz sich tatsächlich am besten realisieren lässt.   

Einblick in das Team Energiegruppe 

Trotz der pandemischen Situation freuen wir uns über einen starken Teamzuwachs in diesem Jahr. Von einer kleinen Gruppe von 10 Mitgliedern sind wir bereits so bemerkbar gewachsen, dass wir zwei Untergruppen bilden konnten. Die thematische Aufteilung in eine Technik und Koordinationsgruppe bildet die Grundlage für eine strukturierte Arbeit. Die Technikgruppe befasst sich hauptsächlich, wie der Name schon sagt, mit allen Problemstellungen rund um das Thema Technik und arbeitet aus, welche Techniklösungen sinnvoll-, und in welchem Umfang sie auch notwendig sind. Das Koordinationsteam ist für Aufgaben im Bereich Projektmanagement, Fundraising und Public Relations, Finanzen sowie für die Kommunikation sowohl zu dem Projektpartner als auch intern in der RG oder auch überregional verantwortlich.