Projektblog

Neue Wasserleitungen für Muzye

Die aktuelle Wasserversorgung in Muzye ist nicht ausreichend für das komplette Dorf und muss deshalb rationiert werden. Morgens um 10 ist das Wasser für den Tag meist bereits aufgebraucht. Das Wasser stammt von einem Fluss in einigen Kilometern Entfernung. Einige Dorfbewohner weichen auf behelfsmäßige Brunnen in ihrem Hinterhof aus.
Um die Lage zu verbessern, baut die Regierung einen zusätzlichen Wassertank. Das Geld, um die Wasserleitungen zu vergrößern fehlt jedoch aktuell.