Endspurt: Unser Gesundheitszentrum in Kako, Uganda wird demnächst fertig!

Die Corona-Pandemie beeinflusst sehr stark das Leben in Uganda: Neben nächtlichen Ausgangssperren ist auch der Straßenverkehr in dem afrikanischen Land weiterhin eingeschränkt, was große Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen vor Ort hat.

Trotz dieser Herausforderungen ist es uns zusammen mit den Arbeitern vor Ort gelungen, den Zeitplan zur Sanierung des Gesundheitszentrums in Kako, im Süden Ugandas, einigermaßen einzuhalten. Die ugandischen Bauarbeiter konnten und mussten sich auf der Baustelle einquartieren, um so die Arbeiten am Gesundheitszentrum fortsetzen zu können. Aktuell erneuern sie die Fassade, bessern die Fenstern und Türen aus und bauen eine Abwasserentsorgung. 

Zeitgleich organisieren und sammeln wir medizinische Geräte in Deutschland, um das Gesundheitszentrum auszustatten. Diese sollen in den nächsten Wochen und Monaten nach Kako transportiert werden. Unser Ziel ist es, den Bewohnern des Ortes und der umliegenden Gemeinden noch in diesem Jahr eine medizinische Grundversorgung zu ermöglichen.

Wir möchten uns für jede Unterstützung, die das Projekt bisher erhalten hat, bedanken.

Helft uns mit Eurer Spende, das Gesundheitszentrum fertigzustellen.