Pandemien und Epidemien in Uganda: Internetveranstaltung der Nürnberger Initiative für Afrika

Pandemie – ein Wort, das zurzeit in aller Munde ist. Wir alle erleben gerade hautnah, was es heißt, wenn eine Pandemie unser aller Leben beeinflusst.

Doch wie sieht es in Ländern aus, in denen die medizinische Versorgung nicht so weit entwickelt ist, wie bei uns? Wie läuft die Gesundheitsversorgung in vielen afrikanischen Ländern?

Diese Frage hat sich auch die Nürnberger Initiative für Afrika, kurz NIfA, gestellt und uns, der Regionalgruppe Nürnberg von Ingenieure ohne Grenzen, die Möglichkeit gegeben, eines unserer Projekte vorzustellen.

Seit über zwei Jahren planen und sanieren wir ein kleines Krankenhaus in Uganda zusammen mit lokalen Partnern. Ziel ist es, der Bevölkerung der Gemeinde Kako und seiner Umgebung sehr bald wieder eine zuverlässige medizinische Versorgung zu ermöglichen. Im Laufe des Projektes lief nicht unbedingt alles so, wie wir es ursprünglich geplant hatten. Und dann kam auch noch Corona…

Daher sind wir heute umso glücklicher über den Fortschritt und alles, was wir bereits erreicht haben.

Vor welchen Herausforderungen wir standen, wie wir diese gemeistert haben und wie es nun weitergeht – das erfahren Sie in dem Videomitschnitt im Rahmen der Vortragsreihe „Pandemien und Epidemien“. Viel beim Spaß beim Anschauen und Zuhören!

 

Hier geht zur Aufzeichnung: Pandemien und Epidemien - Ein Gesundheitszentrum in Uganda - YouTubehttps://www.youtube.com/watch?v=3wzZHpkeqb4