Initiative Rising Star - Sanitäranlagen für die Grundschule in Hopley, Simbabwe

ZWE-IOG06

Simbabwe: Initiative Rising Star - Sanitäranlagen für die Grundschule in Hopley

Partnerorganisation:
Vision and Hope Foundation, Rising Star Primary School
Projektphase:
  • Planungsphase
  • Umsetzungsphase
  • Abgeschlossen
Planungs­phase
Umsetzungs­phase
Abge­schlossen
Gesamtbudget:
ca. 20.000,00 Euro
Standort:
Simbabwe
Projektzeitraum:
Themen:
Wasser- und Sanitärversorgung
Nachhaltigkeitsziele:
(SDGs der UN)
Projektleitung:
Ingenieure ohne Grenzen e. V.

Ausgangssituation

Von 2016 bis 2023 hat Ingenieure ohne Grenzen gemeinsam mit Projektpartner*innen solide, zeitgemäße und architektonisch hochwertige Gebäude für die Rising Star Primary School errichten lassen. Diese bieten Raum für den Unterricht der Grundschule mit Kindergarten und für die Schulverwaltung. Die Schule wurde bereits 2010 durch eine Nachbarschaftsinitiative im Stadtteil Hopley gegründet. Zu Beginn wurden die Schulkinder unter einfachsten Bedingungen und teilweise unter freiem Himmel unterrichtet. Mit der Fertigstellung des letzten Bauabschnittes eines modular aufgebauten Gebäudekomplexes im März 2023, bietet die Schule nun Platz für ca. 800 Schüler*innen. Die Schule liegt im Stadtteil Hopley, der durch Zwangsumsiedlungen im Jahr 2005 entstanden ist. Bis heute ist in dem Wohngebiet keine Infrastruktur vorhanden, wie asphaltierte Straßen, Strom-, Wasser- oder Abwasserversorgung. 

Projektbeschreibung

 

Die steigenden Schüler*innenzahlen führen dazu, dass die vorhandenen Sanitäranlagen immer stärker beansprucht werden. Die Schulverwaltung hat in den letzten Jahren mehrere neue Toiletten-Blocks errichten lassen, trotzdem werden noch weitere benötigt. Das Projekt hat das klare Ziel, weitere Sanitäranlagen für die Grundschule zu schaffen. Dazu wird zunächst der Bedarf untersucht und im Gespräch mit der Schulverwaltung die Planung ausgearbeitet. Dabei werden selbstverständlich die Bedürfnisse von Mädchen, welche die Schule besuchen, besondere Beachtung finden. So könnte zum Beispiel ein Perioden-Raum geschaffen werden, in dem Mädchen einen sicheren Ort für ihre Menstruationshygiene zur Verfügung gestellt bekommen. Hauptziel ist es, langlebige Toiletten zu bauen.

Grundversorgung für Schulen

Kontakt

Kristina Ziadeh

Ansprechpartnerin

kristina.egbers [at] ingenieure-ohne-grenzen.org

Claudia Gajda

Ansprechpartnerin

claudia.gajda [at] ingenieure-ohne-grenzen.org

Blog