Neues aus dem Munyu-Projekt im ersten Halbjahr 2022

Während sich weltweit die allgemeine Pandemiesituation etwas entspannt hat, kann nun auch das Munyu - Projekt wieder richtig Fahrt aufnehmen.

Im November 2021 wurde im Wohnbereich der MMSW eine Umkehrosmoseanlage zur Wasserversorgung installiert. Die Anlage dient zur Brunnenwasseraufbereitung um Fluorid zu entfernen und kann 400 l/d behandeln. Das System hat zudem einen Wasserzähler und Stromzähler bekommen, um den Verbrauch zu überwachen. Laut dem Team der MMSW sei das Wasser nun "clean and sweet". 

Um die Umkehrosmose und den geplanten Tropfkörper sowie einige Verbraucher auf dem Werkstattgelände mit Strom zu versorgen, wird eine PV-Anlage geplant. Dazu haben wir bereits von unserem Projektpartner Pläne der Gebäude und des Geländes erhalten. Zusammen mit der Kompetenzgruppe Erneuerbare Energie (KG EE) planen wir nun die Auslegung und den Aufbau des PV-Systems. Hierzu stehen wir in ständigen Austausch mit dem Team der MMSW in Munyu. 

Auch die Tropfkörperanlage zur Abwasserbehandlung ist mittlerweile dimensioniert und skizziert. Aktuell sind wir an der konstruktiven Gestaltung und der statischen Berechnung. 

Neben dieser drei Projekte sind wir außerdem an der Hope&Faith Behinderteneinrichtung beratend tätig und unterstützen das Team vor Ort bei der Planung und Installation der neuen Toilettenanlagen sowie Septic Tanks. 

Wir haben also klare To-Dos für die nächsten Monate und freuen uns hierbei auch über deine Unterstützung!