Verbesserung der Wassergrundversorgung von Schulen im Distrikt Rombo

tza-iog34

Verbesserung der Wassergrundversorgung von Schulen im Distrikt Rombo

Partnerorganisation:
TAWREF
Projektphase:
  • Planungsphase
  • Umsetzungsphase
  • Abgeschlossen
Planungs­phase
Umsetzungs­phase
Abge­schlossen
Gesamtbudget:
ca. 50.000,00 Euro
Standort:
Tansania
Projektzeitraum:
bis
Themen:
Wasser- und Sanitärversorgung
Nachhaltigkeitsziele:
(SDGs der UN)
Projektleitung:
Julian Robles & Frederieke Horn

Viele Schulen in unserer ländlichen Projektregion haben keine ausreichende Wasserversorgung. Die SchülerInnen müssen vor Schulbeginn Wasser organisieren, damit sie am Unterricht teilnehmen können. Oft müssen die Schüler*innen bis zu 5 Liter Wasser über mehrere Kilometer zur Schule tragen, wodurch sie sehr spät oder gar nicht zum Unterricht kommen. Aufgrund der instabilen Wasserversorgung wird das Wasser oft nur für das Nötigste verwendet, wodurch die schulische Ausbildung vor allem der Mädchen leidet. Die Lehrer*innen müssen für ihre Arbeit teilweise auf dem Schulgelände wohnen. Die mangelhafte Wasserversorgung macht die Schulen für Lehrkräfte jedoch unattraktiv, was die Suche nach qualifiziertem Personal erheblich erschwert.

Zusammen mit den lokalen Stakeholdern TAWREF (NGO), Steven Moshi (Schulpatron) & Sam Masaga (Projektmanager) wollen wir die Grundversorgung mit Wasser an den bedürftigen Schulen (Olele & Kirachi) verbessern. Auf jeden Fall werden wir uns an der Olele und Kirachi Schule engagieren. Ziel unseres Projektes ist es, durch die Verbesserung der Wasserversorgung die Qualität der Schulen in Bezug auf Hygienemöglichkeiten, Lebensqualität und Bildung zu verbessern.

Kontakt

Frederieke Horn

Ansprechpartnerin:

frederieke.horn [at] ingenieure-ohne-grenzen.org 

Julian Robles

Ansprechpartner:

julian.robles [at] ingenieure-ohne-grenzen.org

Vorname Nachname

Titel/Postion

E-Mail

Blog

Grundversorgung für Schulen