Malawi - Licht - Teil 5

Von Marlon Ulbort

Licht. Da muss man eigentlich gar nicht viel drüber reden oder? Licht ist für uns etwas alltägliches, fast schon etwas banales. Es ist für uns nur einen Schalter weit weg. In Malawi ist Licht etwas Anderes. Dort ist es in erster Linie die Trennung zwischen Tag und Nacht. 12 Stunden Tageslicht, 12 Stunden Dunkelheit. Neu für mich ist, dass Licht eine Zeitbegrenzung hat, auf die ich keinen Einfluss nehmen kann.

50/50 Licht/Dunkelheit

Blind sind wir in unserem Handeln in der Regel sehr eingeschränkt. Wir arbeiten und handeln im Hellen. Steht uns keine Lichtquelle zur Verfügung, werden wir auch nicht uneingeschränkt handwerkeln und nicht schreiben können. Eine weitere Erkenntnis, Licht ist Geld. Im Licht kann ich meinem Handwerk nachgehen. Ich kann wirtschaften und agieren.

Kein Licht zum Arbeiten

In Deutschland verdienen die Leute an ihren Überstunden gutes Geld. Manchmal arbeiten wir mehr als 10 Stunden. Das ist natürlich auch ein Übel aber wir können es erst einmal bedenkenlos tun. Danach kommen wir nach Hause und schalten unsere Lampen an. In diesem künstlichen Licht können wir alles tun wonach uns der Sinn steht. Kochen, Putzen, Einkaufen, Emails, Schreiben, Lesen oder Fernsehschauen. Licht, damit unser Tag und die Dauer in der wir wirtschaften können, wird von uns bestimmt. Dies nutzen wir zu unserem Vorteil.

Ungewohnte Dunkelheit

Die ersten Abendstunden In Malawi zeigen mir ein ungewohntes Bild. Dunkelheit. Eigentlich lächerlich, dass ich mich nicht mehr daran erinnern kann, wann ich einmal kein künstliches Licht zur Verfügung hatte und die Welt um mich von der Dunkelheit verschlungen wurde. Ich kann mich nicht erinnern wann ich die Dunkelheit das letzte Mal als das was sie ist wahrgenommen habe. Als etwas Ungewisses und Gefährliches. Auf einmal ist sie da, ich fühle mich unwohl. Ich bin die Dunkelheit nicht gewohnt.

PS:

Wenn du dich fragst wo oder was, lies doch noch einmal in meinen ersten Blogeinträgen nach. Die Übersicht zu allen Blogeinträgen findest du, wenn du kurz herunter scrollst.