Kenia: Sunrise Academy

keniog14

Kenia: Sunrise Academy

Die allgemeinbildende Schule Sunrise Academy in Taveta, Kenia, soll zu einem regionalen Berufsbildungszentrum ausgebaut werden. Das Projekt umfasst Aufgaben in den Bereichen des Schul- und Hochbau, der Infrastruktur für Ver- und Entsorgung (WASH und Energie) und der Schulbildung.

Partnerorganisation:
CBO Mbuyuni Women Group Akifra e.V.
Projektphase:
  • Planungsphase
  • Umsetzungsphase
  • Abgeschlossen
Planungs­phase
Umsetzungs­phase
Abge­schlossen
Gesamtbudget:
ca. 50.000,00 Euro
Standort:
Kenia
Projektzeitraum:
bis
Themen:
Wasser- und Sanitärversorgung
Nachhaltigkeitsziele:
(SDGs der UN)
Projektleitung:
Ingenieure ohne Grenzen e.V. Regionalgruppe Dresden

Ausgangssituation

Die Mbuyuni Women Group ist eine im Distrikt Taveta registrierte Community Based Organisation (CBO), die von einer Gruppe ehrenamtlich arbeitender Frauen geleitet wird. Die Gründung der Mbuyuni Woman Group geht auf den sehr wichtigen Bedarf an regelmäßigen Informationsveranstaltungen zum Thema der weiblichen Genitalverstümmelung zurück.
Durch die zunehmende Institutionalisierung der Frauengruppe im Jahr 1999 wurde mit der Unterstützung des Akifra e.V. aus Dresden ein neuer Ort für die Seminare und wöchentliche Treffen geschaffen. Es entstand das erste Bildungszentrum von und für Frauen im Taveta-District: die Sunrise Academy.
Zu diesem Bildungszentrum gehören mittlerweile ein Kindergarten und eine Grundschule, ausgestattet mit Sanitäranlagen, Wasserversorgung und einem Spielplatz.

Projektbeschreibung

Die Sunrise Academy steht vor der Herausforderung der wachsenden Anzahl von Schülerinnen und Schülern. Außerdem besteht der Bedarf an einer weiterführenden Schule in der Region. Es gibt bisher keine lokalen Möglichkeiten, ein auf die Grundschule folgendes Bildungsangebot wahrzunehmen.

Aus diesem Grund besteht der Wunsch der Mbuyuni Woman Group die Sunrise Academy zu expandieren und die nötige Bildungsinfrastruktur zu schaffen. Das Lehrangebot soll sich an den in der Region benötigten Berufen orientieren.

In Zusammenarbeit mit dem Akifra e.V. wird die Regionalgruppe Dresden des Ingenieure ohne Grenzen e.V. unterstützend tätig bei:

  • Planung zum Bau von Werkstätten und weiteren Klassenräumen
  • Konzeption der Räumlichkeiten zugeschnitten auf die Lehrinhalte
  • Beratung zu und Konzeption von Lehrinhalten
  • Schaffung von Angeboten zur Weiterbildung von Lehrkräften

Für Anfang 2023 ist eine Erkundungsausreise geplant.

Kontakt

Oliver Wege

Oliver Wege

Technische Projektleitung Sunrise Academy
e-Mail

Max Schneider

Max Schneider

Projektleitung Sunrise Academy
e-Mail

Blog

Spenden Sie hier für die Sunrise Academy!