Uganda: Unterkünfte für die Lehrenden der Lauren Patterson Memorial School

uga-iog14.jpeg

Uganda: Unterkünfte für die Lehrenden der Lauren Patterson Memorial School

Bau eines Gebäudes an der Lauren Patterson Memorial School, um Unterkünfte für die Lehrenden bereitzustellen, Training zu ermöglichen und die Fixkosten der Schule zu senken.

Uganda: Unterkünfte für die Lehrenden der Lauren Patterson Memorial School

Bau eines Gebäudes an der Lauren Patterson Memorial School, um Unterkünfte für die Lehrenden bereitzustellen, Training zu ermöglichen und die Fixkosten der Schule zu senken.

Partnerorganisation:
Suubi Community Projects Uganda
Projektphase:
  • Planungsphase
  • Umsetzungsphase
  • Abgeschlossen
Planungs­phase
Umsetzungs­phase
Abge­schlossen
Gesamtbudget:
ca. 46.000,00 Euro
Standort:
Uganda
Projektzeitraum:
bis
Themen:
Hoch- und Brückenbau
Wasser- und Sanitärversorgung
Nachhaltigkeitsziele:
(SDGs der UN)
Projektleitung:
Anna Joelle Bourgett

Ausgangssituation

In Kabawala war es für viele Kinder unmöglich, die nächstgelegene Schule zu erreichen. Daher errichtete die Gemeinschaft 2012 auf Elternwunsch ein Lehmgebäude, um zumindest einen Teil der Kinder vor Ort zu unterrichten. Anfangs fand ein Großteil des Unterrichts im Freien statt. Nach vier Jahren stand die Schule aufgrund mangelnder Sicherheit vor der Schließung. Suubi Community Projects Uganda erklärte sich bereit, die Schule mit Wasser- und Sanitäranlagen auszustatten und neue Klassenräume zu bauen. Dadurch können die Kinder nun in einer sicheren Umgebung lernen. Die Schule zählt heute 482 Schülerinnen und Schüler sowie 14 Lehrkräfte.
Die meisten Kinder stammen aus Familien, die sich hauptsächlich von Landwirtschaft ernähren und nur über ein geringes Einkommen verfügen.
Zurzeit mietet die Schule Unterkünfte für das Lehrpersonal in der Nähe und stellt den täglichen Transport zur Schule auf eigene Kosten sicher. Diese Ausgaben werden auf die Schulgebühren umgelegt, was sie zusätzlich erhöht und vielen Familien wichtige Ressourcen entzieht. Einige Kinder der Gemeinschaft können aufgrund der hohen Schulgebühren immer noch nicht zur Schule gehen.

Das Projekt

Aktuell gibt die Schule viel Geld für die Unterbringung und den Transport des Lehrpersonals aus. Unser Projekt hat es zum Ziel, ein Wohngebäude für die Lehrenden auf dem Schulgelände zu bauen, damit die Kosten für die Unterbringung und den Transport gespart werden können, um mehr Kindern eine Ausbildung zu ermöglichen. Dadurch sollen die Zukunftschancen der Kinder erhöht und deren Lebensbedingungen verbessert werden. Dass die Lehrenden auf dem Schulgelände wohnen, trägt außerdem zur Sicherheit der Schule bei. Des Weiteren sollen zwei Trockentrenntoiletten errichtet werden, um eine Sanitärversorgung sicherzustellen und die Ausbreitung von Krankheiten einzudämmen

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns!

Anna Bourgett

anna.bourgett [at] ingenieure-ohne-grenzen.org

Grundversorgung für Schulen

Blog-Beiträge zum Projekt

Tag der Erde 2024

Dieses Jahr war der "Tag der Erde" in Kassel im Stadtteil Bettenhausen. Dort haben wir viele interessante Gespräche führen dürfen, abgrundet durch den Charme der alten Salzmannfabrik. Hier könnt ihr mehr erfahren!

Weiterlesen

Tag der Erde 2023

Wir haben viele Interessierte am "Tag der Erde" getroffen und sie über unseren Verein und unsere vielseitigen Tätigkeiten informiert. Hier könnt ihr mehr erfahren!

Weiterlesen